Wien: Jugendcup der Floristen

Bei der Wahlarbeit des Wiener Floristenwettbewerbes drehte sich alles um das Motto „Florale Zeitreise Antike - Moderne“

Jungfloristen brachten am 20. und  21. April 2018 die Blumengärten Hirschstetten zum Erblühen.
Beim diesjährigen Jugendcup der Floristen zeigten die Teilnehmerinnen ihr handwerkliches Können und ihre Kreativität. Gefertigt wurden tolle Sträuße, Tischdekorationen, Brautsträuße, Kränze, eine Überraschungsarbeit und eine Wahlarbeit unter dem Motto „Florale Zeitreise Antike - Moderne“.

Die ersten drei Platzierten durften sich neben vielen Sachpreisen auch über eine Studienreise nach Holland freuen.

Gewinner

1. Platz Herr Silvester SAPSAGLAM, Firma Mag. Bettina Stieber, 1230 Wien

2. Platz Frau Sarah-Maria BRODICKY, Blumengestalten OG, 1060 Wien

3. Platz Frau Stefanie Jillek, Jugend am Werk, 1100 Wien

Berufsgruppensprecher Lorenz Pridt: Es erfüllt mich mit Stolz und Freude heute unseren Lehrlingen und Auszubildenden für Ihre Leistungen zu gratulieren. Ihr handwerkliches Können und ihre Kreativität werden die Zukunft unseres Berufsstandes sein. Eine motivierte gutausgebildete Jugend ist eine Investition, die sich immer lohnt. Ich bin auch stolz auf unsere Ausbildungsbetriebe, die unsere jungen Leute zu hervorragenden Fachkräften ausbilden.

Die floralen Werkstücke der Jungfloristen wurden im Rahmen der Wiener Kleingartenmesse am Samstag und Sonntag ausgestellt und von den 40.000 Besuchern sehr gewürdigt.

Besonders die ausgefallenen Blumenkreationen und das handwerkliche Können fanden großen Anklang. Florist ist somit ein Lehrberuf, der aus dem Traditionellen kommend den Anschluss an das zeitgemäße Handwerk geschafft hat – vom schlichten Blumenbinder zum künstlerischen floralen Gestalter.

Ein ganz besonderes Dankeschön gilt auch unseren Sponsoren, ohne die ein so gelungener Wettbewerb nicht möglich gewesen wäre.

Zur Bildergalerie



 

 


Zurück zur Übersicht