In diesem Pflanzenlexikon finden Sie Informationen zu Pflanzen, die häufig in der Floristik verwendet werden. Das ABC erläutert die Symbolik der Blumen und ihre Sprache. Mit Hilfe von Blumen oder Blumensträußen sollen Gefühle, Wünsche, Bitten und Beschwerden ohne Worte symbolisch zum Ausdruck gebracht werden.

Lamprocapnos spectabilis – Tränendes Herz

Familie der Mohngewächse
Ursprünglich aus Korea, Nord- u. West-China
Blütezeit: April bis Juni
Symbolik: Symbol für Liebesleid


Lantana camara – Wandelröschen

Ursprünglich aus Mexiko und dem trop. Amerika
Symbolik: "Mit dir vereint im Reigen allerschönster Freuden sein"

Lavandula angustifolia – Echter Lavendel

Ursprünglich aus dem Mittelmeergebiet
Besonderer Nutzen: die duftenden Blüten vertreiben Motten und Insekten, in der Naturheilkunde wird aus Lavendel Tee zubereitet
Symbolik: Symbol für Anstand und Zärtlichkeit, Misstrauen, Reinheit und Erinnerung, aber auch:"Ich werde mein Ziel schon noch erreichen"

Leucospermum cordifolium – Nadelkissen

Ursprünglich aus S-Afrika
Verwendbarkeit: ganzjährig

Lilium Asiatische Hybriden – Lilie

Haltbarkeit: 10-14 Tage
Farben: Orange, Gelb, Weiß
Verwendbarkeit: ganzjährig
Symbolik: Sinnbild für die Reinheit und Unschuld

Lilium longiflorum – Osterlilie

Ursprünglich aus Japan, Taiwan
Haltbarkeit: 8-10 Tage
Farbe: Weiß
Verwendbarkeit: ganzjährig
Symbolik: Sinnbild für die Reinheit und Unschuld

Lilium Orient Hybriden – Lilie

Haltbarkeit: 10-16 Tage
Farben: Weiß, Rosa
Verwendbarkeit: ganzjährig
Symbolik: Sinnbild für die Reinheit und Unschuld

Limonium sinuatum – Statize

Ursprünglich aus dem Mittelmeergebiet, Levante, Kaukasus
Haltbarkeit: 12-16 Tage
Farben: Gelb, Blau, Rosa
Verwendbarkeit: ganzjährig
 

Lysimachia clethroides – Entenschnabel

Ursprünglich aus China, Japan, Indochina
Haltbarkeit: 8-12 Tage
Farbe: Weiß
Verwendbarkeit: Juni bis Oktober