In diesem Pflanzenlexikon finden Sie Informationen zu Pflanzen, die häufig in der Floristik verwendet werden. Das ABC erläutert die Symbolik der Blumen und ihre Sprache. Mit Hilfe von Blumen oder Blumensträußen sollen Gefühle, Wünsche, Bitten und Beschwerden ohne Worte symbolisch zum Ausdruck gebracht werden.

Banksia coccinea – Scharlachrote Banksie

Ursprünglich aus W-Australien
Verwendbarkeit: ganzjährig

Beaucarnea recurvata – Elefantenfuß, Ponyschwanz

Ursprünglich aus Mexiko
Bodenansprüche: lehmig-sandig-humose Erde

Bellis perennis – Gänseblümchen

Ursprünglich aus Europa, N-Afrika, Kleinasien
Bodenansprüche: lehmig-humose Erde
Symbolik: Symbol für kindliche Unschuld, Demut, zärtliche Erinnerung, Anspruchslosigkeit und Bescheidenheit, "Unsere Liebe ist maßvoll, aber leidenschaftlich". Als volkstümliches Orakel ist das Gänseblümchen Ratgeber in Liebesangelegenheiten: "Sie liebt mich, sie liebt mich nicht ..."

Buxus sempervirens – Buchsbaum

Ursprünglich aus SW- bis Z-Europa, Mittelmeergebiete, W-Asien
Verwendbar im Garten und als Kranz bzw. Bindegrün
Symbolik: "Du bist entsetzlich spröde"